Geschichte - Psychodrama Institut Leipzig

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:


   Geschichte



      Das Institut wurde im Jahre 2002 gegründet und wird von Anett Richter-Nowak und Uwe Nowak geleitet.
      Beide hatten nach ihrer Ausbildung zum "Psychodrama-leader" am Schwedischen Moreno-Institut bei
      Ruuda Palmquist, Kerstin Jurdell und Leif Dag Blomkvist über mehrere Jahre mit Gruppen gearbeitet und
      waren von 1996 bis 2001 zu Studien- und Trainingsaufenthalten v.a. bei Zerka Moreno in den USA.

      Bereits im Jahr 1999 fand in Leipzig eine vielbeachtete Psychodrama-Workshoptagung statt, bei welcher neben
      WorkshopleiterInnen aus Deutschland, Schweden und den USA auch Zerka Moreno als Ehrengast Workshops leitete.
      2002 organisierte das Institut anlässlich seiner Gründung die zweite Tagung dieser Art.

     Die Idee zur Gründung des Institutes resultierte zum einen aus der Situation einer "Unterversorgung" mit
     Ausbildungsmöglichkeiten zu Psychodrama im ost-deutschen Raum. Zum anderen war in Abgrenzung zu den
     bestehenden westdeutschen Instituten durch unsere psychodramatische Sozialisation am Schwedischen Moreno Institut
     eine weiterreichende (weil nicht therapeutisch fixierte) Perspektive eröffnet worden.
     Diese Perspektive bildete die Grundlage zur Erarbeitung eines neuen Ausbildungskonzeptes, welches den Standards
     der Europäischen Förderation für Psychodrama Trainingsorganisationen (FEPTO) entsprach.

    

     Seit April 2013 sind wir akkreditiertes Mitglied von FEPTO.
     Nach einem intensiven Aufnahme- und Qualitätsprüfungsprozess, haben wir voller Stolz im April 2013 bei der
     FEPTO-Tagung in Santander (Spanien) die Bestätigung für unsere gute Arbeit bekommen.
     Die Mitgliederversammlung folgte der Empfehlung der Aufnahmekommission und stimmte mit
     überwältigender Mehrheit für unsere Aufnahme.

     Sehr bedanken möchten wir uns noch einmal bei Hilde Gött und Kerstin Jurdell, welche nicht nur die geforderte,
     schriftliche Empfehlung für unsere Aufnahmeunterlagen einreichten, sondern auch vor Ort in Santander
     für uns gesprochen haben und "mit uns" waren.

                                                                                                                                                     >> SURPLUS?



    


  

        


        
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü